Familie, Verwandte, Nachbarn und Vereine gratulierten

Lilo Härtl und Reinhard Müller feiern gemeinsam 85. GeburtstagWährend Vereinsabordnungen Reinhard Müller schon Ende November im kleinen Kreis zum 85. Geburtstag gratulierten, fand nun die gemeinsame Feier zum ebenfalls "Fünfundachtzigsten" seiner Lebensgefährtin Lilo Härtl im großen Familienkreis statt. Zu den vielen Gratulanten zählten auch zweiter Bürgermeister Johann Neugirg und Pater James. Bild: ang
Reuth bei Erbendorf. (ang) Seit gut drei Jahrzehnten gehen Lilo Härtl und Reinhard Müller sozusagen in zweiter Ehe auf ihren gemeinsamen Lebensweg einher. Die Gemeinsamkeit bezieht sich auch auf den glücklichen Umstand, dass beide altersmäßig nur eine kleine Zeitspanne auseinanderliegen. So war es sinnvoll, die Feier ihres beiden 85. Geburtstages zusammenzulegen. Im TSV-Sportheim in Premenreuth war am Tag vor dem Jahreswechsel ganz schön was los, als das Paar im Kreise der Familie, Verwandten, Nachbarn und Freunden viele Hände schütteln durfte.

Vereinsabordungen gratulierten ihrem Mitglied und Förderer Reinhard Müller bereits bei dessen Jubeltag, auch Bürgermeister Werner Prucker.
Müllers große Leidenschaft galt und gilt noch immer dem Fußball und vor allem dem TSV Reuth, immerhin zählte der "Ausnahme-Spielmacher ala Günther Netzer" in den Fünfziger- und Sechzigerjahren für den Nachwuchs zu den ersten großen TSV-Fußballidolen. Ausserdem gehört der frühere SPD-Gemeinderat seit seinem 18. Lebensjahr zu den Getreuen der Reuther Feuerwehr und seit fast sechs Jahrzehnten zu der Siedlergemeinschaft.

Die Partnerschaft mit Lilo Härtl war für den gelernten Maurer ein Eintauchen in einen neuen Lebensabschnitt, sozusagen die Kopie der Fernsehserie "Ich heirate eine Familie". Welche Wertschätzung Härtls Familie mit den drei Töchtern und einem Sohn samt Partnern, Enkeln und Urenkeln ihrem neuen Opa seither entgegenbringen, verdient die Bewertung "vorbildlich", auch Reinhard Müller genießt nicht wenig die Akzeptanz, trotz der gewiss nicht geringen täglichen Herausforderung. Weil Müller in den letzten Jahren doch immer wieder mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte, kommt der Aufgabe seiner gleichaltrigen Partnerin, die gebürtige Oberschlesierin kam 1945 als 11-Jährige zusammen mit ihrer Schwester nach Krummennaab, umso größere Beachtung und Bewunderung zu.

Während mit Renate, Norbert und Sabine drei ihrer vier aus der Verbindung mit ihrem 1979 verstorbenen Ehemann Heinrich Härtl stammenden Kinder im näheren Umfeld wohnen, lebt Tochter Gerlinde seit langem in Schweden. Noch im vergangenen Sommer ließ es sich die rüstige Jubilarin nicht nehmen, eine Flugreise zu ihrer Tochter und deren schwedischen Ehepartner Peter nach Stockholm zu unternehmen, um dort einige schöne Tage Entspannung vom Alltag zu finden.

Bei der respektvoll zu nennenden "170-Jahr-Feier", also auch dem 85.Geburtstag von Lilo Härtl, gratulierte zweiter Bürgermeister Johann Neugirg, ebenso der Geistliche Pater James für die weltliche und kirchliche Gemeinschaft. Wenige Tage nach dem Geburtstag schaute noch eine Abordnung der Krummennaaber Seniorenrunde zu einem kleinen Kaffeeplausch bei ihrem eifrigen Mitglied Lilo vorbei. Bleibt dem im Reuther Vogelweg beheimateten Jubelpaar zu wünschen, dass es noch viele dieser Festtage gemeinsam feiern darf.