Großzügige Spende für den Kindergarten

Kindergartenleiterin Karin Krenkel, die Buben und Mädchen und Bürgermeister Werner Prucker (rechts) dankten Hans Wagner für die erneut großzügige Spende im Zusammenhang mit dessen 95. Geburtstag. Bild: ang   Hans Wagner hat ein Herz für Kinder
Premenreuth. (ang) Als Hans Wagner kürzlich seinen 95. Geburtstag feierte, wollte er keine großen Geschenke von seinen Gästen. Vielmehr wolle er dem Kindergarten eine finanzielle Spritze zukommen lassen, ließ er den Gratulanten wissen. Der immer noch erstaunlich "jugendlich" wirkende Mitneunziger hatte diese Aktion bereits vor fünf Jahren zu seinem letzten Runden durchgeführt und mit den rund 1 000 Euro dem Kinderhort einige außergewöhnliche Anschaffungen ermöglicht. Hans Wagners starke Bindung rührt daher, dass er vor annähernd 25 Jahren als damaliger Kirchenpfleger in die Planungen, dem Bau und in die Finanzangelegenheiten des Kindergartens unmittelbar eingebunden war.

Da Hans Wagner schon im Vorfeld seines Geburtstages gegenüber der Kindergartenleiterin Karin Krenkel seine Absicht einer erneuten Spende kundtat, konnte diese bereits vor der Übergabe die entsprechenden Anschaffungen tätigen. Wie die Leiterin betonte, handelt es sich dabei um Spielsachen, mit denen pädagogisch wertvoll das Erlernen von Farbgebungen und räumlichen Vorstellungen gefördert werden. Krenkels Worten nach wäre der Kauf dieser Utensilien im normalen Kindergartenbudget nicht vorgesehen gewesen. Deshalb dankte sie besonders im Namen der Kinder und ihrer Kolleginnen dem edlen Spender, die Sachen sind übrigens für alle drei Altersbereiche im Hort. Die Leiterin durfte Hans Wagner die Rechnungen übergeben, die immerhin in der Summe gut 750 Euro ausmachten. "Eine vorbildliche und nachahmenswerte Sache", meinte dazu der mitanwesende Bürgermeister Werner Prucker, als ein Teil der Vorschulkinder freudestrahlend die neuen Sachen gleich einem Test unterzogen.