Öffentliches Leben

Kläranlage öffnet Pforten

Bild (den): Blick auf die neu gebaute Kläranlage der VG-Krummennaab in der Trautenberger Au. Im Vordergrund das Belebungsbecken, rechts das neue Zwischenhebewerk. Auch der Backsteinbau hat eine leichte Überarbeitung erfahren. Zu besichtigen ist das Ergebnis des Neubaus am Freitag, den 5. Juli zwischen 14.30 Uhr und 18.30 Uhr.Einladung zum Tag der offenen Tür
Krummennaab/Reuth. (den) Endlich ist es soweit. Der Neubau der Kläranlage Krummennaab ist bis auf wenige Restarbeiten nahezu abgeschlossen. Die neue Anlage arbeitet bereits im Regelbetrieb. Roland Beyer, Fachkraft für Abwassertechnik, und sein Mitarbeiter Andy Kropf freuen sich über ihre neuen, hochmodernen Arbeitsplätze. Rund fünf Millionen Euro haben die Gemeinden Krummennaab und Reuth investiert, um der in die Jahre gekommenen Altanlage aus den Anfang 1980er Jahren ein neues Gesicht und eine neues technisches Innenleben zu geben.

Weiterlesen: Kläranlage öffnet Pforten

 

Aufzüge am Bahnhaltepunkt Reuth bringen Barrierefreiheit

 MdL Tobias Reiß übergab an den Leiter des Bahnhofmanagments Walter Reichenberger und Bürgermeister Werner Prucker das Signet, welches den Reuther Bahnhof als barrierefrei kennzeichnet. Links zweiter Bürgermeister Johann Neugirg. Bild: angKleiner Feierakt zur Eröffnung
Reuth bei Erbendorf. (ang) Etwas länger hat es gedauert als vorgesehen - aber seit Freitag bedeutet die Inbetriebnahme der beiden Aufzüge am Bahnhaltepunkt Reuth einen wichtigen Schritt zur Barrierefreiheit. Wenn jetzt noch die voll im Gange befindlichen Bauarbeiten für die Park&Ride Anlage abgeschlossen sind, darf sich die Gemeinde Reuth als eine Art Musterbeispiel für kleinere Bahnhöfe betrachten.
Landtagsabgeordneter Tobias Reiß, der die gesamte Maßnahme von Beginn an positiv begleitete und die Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten auslotete und bei den entsprechenden Behörden vorantrieb, überreichte an den Leiter des Bahnhofsmanagments Regensburg Walter Reichenberger und Bürgermeister Werner Prucker das Signet, welches künftig den modern umgebauten Haltepunkt zieren wird. Das Schild mit der Aufschrift "Bayern barrierefrei - Gefördert durch den Freistaat Bayern" ist Teil eines noch bis 2023 laufenden Zukunftinvestitionsprogramms (ZIP), mit welchem der Bund Mittel für die Verwirklichung solcher Maßnahmen zur Verfügung stellt.

Weiterlesen: Aufzüge am Bahnhaltepunkt Reuth bringen Barrierefreiheit

   

Erstkommunion: Jesus als Gastgeber

Die zehn Ministranten mit (links) Pfarrer James, in der Mitte die Erstkommunionkinder (v. l.): Samuel Stengl, Jonah Hösl, Ida Stiewing, Tobias Simmerl, Lena Faltermeier, Jannik Lika, Lena Knott, Leon Schneider, Lukas Frank„Heute ist Jesus euer Gastgeber!“, so begrüßte Pfarrer Dr. James Mudakodil an Christi Himmelfahrt die neun Erstkommunionkinder in der voll besetzten Pfarrkirche Maria Hilf in Premenreuth bei strahlendem Sonnenschein. Wochen der Vorbereitung für ihren großen Tag hatten die drei Mädchen und sechs Jungen hinter sich, der Jesus als den guten Hirten zum Mittelpunkt hatte.

Weiterlesen: Erstkommunion: Jesus als Gastgeber

   

Sitzung des Gemeinderates am 08. Mai 2019

Auftragvergabe für Gestaltung der Urnengrabanlage - Fertigstellung bis spätestens im Herbst - Neuerlass einer EntwässerungssatzungFast alle Straßenlaternen im Gemeindebereich wurden kürzlich mit LED-Röhren umgerüstet. Laut Berechnungen sollen sich die Kosten dafür durch weniger Stromverbrauch bereits in vier Jahren amortisiert haben.  Bild: ang
Reuth bei Erbendorf. (ang) Spätestens mit der Fertigstellung noch vor Allerheiligen wird der Premenreuther Friedhof eine dringend erforderliche kosmetische Aufwertung erfahren. Schon in seiner letzten Sitzung beschloss der Gemeinderat die Gestaltung einer neuen Urnengrabanlage und einigte sich für einen von vier vorgelegten Entwürfen von Erwin Otte. Der Reuther Künstler hatte nun zur Maisitzung bereits ein komplettes Leistungsverzeichnis mit einem Kostenumfang von 28 759,58 Euro vorgelegt. In Anbetracht der alles umfassenden Arbeiten (Planung, Metallrahmen-, Erd- und Steinmetzarbeiten) zeigten sich die Gremiumsmitglieder positiv überrascht von dem Angebot, zumal Erwin Otte mit dem gläsernen Kreuz im Zentrum der Anlage künstlerische Elemente mit einbringt und auch die Überwachung und bauliche Realisierung des gesamten Projekts begleiten wird.

Weiterlesen: Sitzung des Gemeinderates am 08. Mai 2019

   

Geranienstöckchen für alle Mütter bei der Seniorenfeier

Reuth bei Erbendorf/Bernstein. (ang) Zur Muttertagsfeier der Seniorenrunde Frohsinn war die Stube im Gasthof Denz in Bernstein mit 34 Teilnehmern wieder sehr gut gefüllt. Stellvertretende Vorsitzende Elfriede Ackermann wollte es bei ihren Begrüßungsworten nicht versäumen, Grüße und beste Genesungswünsche an die durch Krankheit verhinderten Mitglieder zu übermitteln. Der Nachmittag, der im besonderen Maße den Müttern gewidmet war, gab ausgiebig Gelegenheit zu angeregten Plauderrunden. Während der einleitenden Kaffeetafel mit Kuchen und Kücheln trug Betty Schießl mit einem treffenden Muttertagsgedicht zur Würde der Feier bei. Zwei Geburtstagsjubilaren im Monat Mai galt das Geburtstagsständchen, welches diesmal von Christa Böhm auf der Gitarre begleitet wurde, weil Luise Gretsch krankheitbedingt nicht dabei sein konnte. Im späteren Nachmittag stellte sich bei den Anwesenden zunehmend der Hunger für das gemeinsame Abendessen ein, welches wieder vom Verein spendiert wurde, Hähnchenschenkel mit Kartoffelsalat und gemischten Salat schmeckten allen sehr gut. Schließlich gab es noch für alle Mütter als blühende Überraschung einen Geranienstock fürs heimische Fensterbankerl. Bei der Verabschiedung verwies die zweite Vorsitzende auf die nächste Zusammenkunft der Seniorenrunde, welche am 18. Juni in der Zoiglstube "Am Letten" bei Alfons Höcht stattfindet.

   

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL