Öffentliches Leben

Brunch im Feuerwehrhaus

Die bereits jetzt schon sehr aktiven Festdamen der Reuther Feuerwehr, welche vom 15. bis 17. Mai nächsten Jahres ihr 150-jähriges Gründungsjubiläum feiert. Bild: angFestdamen machen auf 150-Jähriges aufmerksam
Reuth bei Erbendorf. (ang) Eine stattliche Anzahl junger, attraktiver Damen aus dem Gemeindebereich möchte nicht nur dem 150-jährigen Gründungsfest der Reuther Feuerwehr im kommenden Jahr besonderen Glanz verleihen, sondern dafür schon jetzt kräftig die Werbetrommel rühren.
Die von Lisa Prucker organisierte, 24-köpfige Festdamentruppe begleitete die Wehr schon heuer bei diversen Festzügen von Jubelwehren und trat beim zurückliegenden Bürgerfest mit einer Cocktailbar und dem Eisverkauf unterstützend in Erscheinung. Nächste Aktivität, mit der die hübschen Damen auf sich und die Feuerwehr aufmerksam machen wollen, ist am Sonntag, den 15. September um 10 Uhr ein Brunch im Feuerwehrhaus mit einem reichhaltigen Büffet. Aus organisatorischen Gründen sind dazu Voranmeldungen bis spätestens 8. September erforderlich. Diese nimmt Kommandant Uli Stengl unter der Rufnummer 01511/1116543 entgegen.

 

Frohsinnrunde gut in Schuss

51 Senioren vergnügten sich im Waldhaus
Reuth bei Erbendorf. (ang) Die Treffen der Seniorenrunde Frohsinn scheinen sich immer größerer Beliebtheit zu erfreuen. So waren es vergangenen Dienstag nicht weniger als 51 Teilnehmer, die sich mittels Fahrgemeinschaften in Richtung Erbendorf auf den Weg machten. Von dort beförderte sie ein Omnibus der Stadt Erbendorf hinauf zum oberhalb von Pfaben gelegenen Waldhaus. Dort angekommen brachte zweite Vorsitzende Elfriede Ackermann bei der Begrüßung ihre besondere Freude über den überwältigenden Zuspruch zum Ausdruck. Nebenbei bedauerte sie, dass einige Mitglieder aus gesundheitlichen Gründen den Nachmittag im Steinwald nicht mitfeiern konnten und übermittelte diesen die besten Genesungswünsche. Während der gemeinsamen Kaffeetafel überraschte Edeltraud Frank, leider ohne ihre verhinderte Gesangspartnerin Christa Böhm, die Anwesenden mit zum Schmunzeln anregenden Witzen, Gschichtln und Liedern, bei denen die Senioren kräftig mit einstimmen durften.

Weiterlesen: Frohsinnrunde gut in Schuss

   

AsF-Ferienprogramm: Kinder bastelten Tontopf-Frösche

Mit großem Stolz präsentierten die 23 Buben und Mädchen zusammen mit der Jugendbeauftragten Barbara Neugirg (vorne rechts) ihre fertigen Tontopf-Frösche. Bild: angReuth/Premenreuth. (ang) Auch in diesem Jahr beteiligte sich der AsF-Ortsverein wieder am Ferienprogramm der Jugendbeauftragten der Gemeinde Barbara Neugirg. Zu dieser Aktion kamen 23 Buben und Mädchen im Alter zwischen fünf und zwölf Jahren ins Sportheim des TSV Reuth, wo sie lustige Frösche aus Tontöpfen basteln durften. Unter der geduldigen Anleitung der Helferinnen Irene Meinzinger, Hertha Zwack, Edeltraud Hösl, Lisa-Marie Neugirg, Angie Neugirg, Karin Neugirg, Barbara Neugirg und Diana Uhl bemalten die eifrigen Kinder zunächst konzentriert die kleinen Tontöpfe. Anschließend wurden Beine, Arme, Bäuche und Köpfe aus Tonpapier ausgeschnitten und aufgeklebt, sodass letztlich tolle Kunstwerke mit verschiedensten Resultaten herauskamen.

Weiterlesen: AsF-Ferienprogramm: Kinder bastelten Tontopf-Frösche

   

Produkte aus Ihrer Region im mobilen Dorfladen

Seit Mitte August 2018 fährt der „mobile Dorfladen“ durch Ortschaften der Steinwald-Allianz. An Bord befinden sich alle Waren des täglichen Bedarfs sowie eine große Auswahl von Produkten von über 20 Erzeugern und Verarbeitern aus der Region. Mit über 300 Produkten werden auf drei unterschiedlichen Touren 31 Ortschaften für jeweils 30 Minuten angefahren.
Zu den Angeboten zählen auch Einkaufsgutscheine sowie Geschenkkörbe. Außerdem 
besteht die Möglichkeit, im Online-Shop einzukaufen.
Hier erfahren sie mehr, erhalten einen Einblick ins vorhandene Sortiment und sehen eine Übersicht der Touren.

   

Senioren vergnügten sich am Erlenweiher

Reuth bei Erbendorf. (ang) Zu einem unterhaltsamen Nachmittag versammelten sich die Frohsinn-Senioren in der Campingwirtschaft am Thumsenreuther Erlenweiher. Zweite Vorsitzende Elfriede Ackermann durfte wieder viele Mitglieder begrüßen und auch die Kranken oder sonstig verhinderten Senioren schloss sie in ihren Willkommensgruß ein. Bei der einleitenden Kaffeetafel galt der dankbare Blick der Anwesenden besonders dem Wirtsehepaar Kremp wegen des leckeren und selbsthergestellten Angebots an Kuchen und Torten. Mit einem Loblied auf alle Senioren stieg danach der Josefshofer Hausgsang ins musikalische Unterhaltungsprogramm ein. Edeltraud Frank und Christa Böhm überraschten die Senioren nicht nur mit anspruchsvollen Liedern, mit Sketchen, Witzen, Anekdoten und lustigen Gstanzl´n sorgten sie dafür, dass auch die Lachmuskeln auf Spannung blieben. Auch Resi Meier und Elisabeth Völkl trugen mit ihren heiteren Geschichten zur Kurzweiligkeit des Nachmittags bei. Schließlich durften sich alle bei den musikalischen Glückwünschen für die sechs Juli-Jubilare gesanglich beteiligen, das Geburtstagslied wurde von Christa Böhm begleitet. Abschließend ließen die Senioren das fröhliche Treffen mit einem gemeinsamen Abendessen ausklingen, Elfriede Ackermann verwies dabei auf das nächste Treffen am 13. August im Waldhaus bei Pfaben.

   

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL