Autorenlesung mit Werner Robl am 19. Mai beim Rechersimer

um 19:30 Uhr:

„Kummt’s fei wieder „ – „Mir hob’n allerweil offen!“ Erinnerungen an eine Kindheit am Wiesauer Kreuzberg – Band II

Zoigl zum Rechersimer, Röthenbach 3, 92717 Reuth bei Erbendorf

Referent: Werner Robl, Journalist und Autor

Veranstalter: KEB Tirschenreuth

Im neuen Buch (erschienen im Oktober 2021) erzählt der Autor Werner Robl aus seinen wunderbaren Kindertagen am Kreuzberg in Wiesau. In den Mittelpunkt der Ich-Erzählungen rücken unter anderem das Tonwerkbad, ein verkorkster Fernseh-Abend und das neue rosa Badezimmer. Der Ausflug in die 1960er Jahre führt auch ins Pfarrheim-Kino. An einem dieser Nachmittage war es nicht nur Winnetou, sondern auch ein kleines Mädchen, die den Buben in den Bann zogen.

Damals gab es noch Schokolade für 5 Pfennige und offene Bratheringe. Kaufen konnte man diese Köstlichkeiten bei den Dorfkrämerinnen Anna und Maria Härtl, die sich mit einem freundlichen „Kummt’s fei wieder“ von den Kunden verabschiedeten. All dies lässt erahnen, welch glückliche Zeit sich ihren Platz in der Erinnerung gesichert hat. Alte Freunde, Bekannte, Familienmitglieder und Wiesauer „Berühmtheiten“, die auch namentlich genannt werden, lassen die allesamt wahren Begebenheiten lebendig werden.

Tauchen Sie in dieser Autorenlesung auch ein in die kleinen Schneider- und Schusterwerkstätten am Kreuzberg, die der Autor selber besucht hat. Nicht fehlen darf – wenn es das Zeitfenster an diesem Abend erlaubt – auch der Kinderfasching in der Dorfgaststätte. Das eine oder andere historische Foto hilft in die Zeit vor über fünf Jahrzehnten einzutauchen. Ergänzt wird das rund 240-seitige Buch mit Gedichten und Rückblicken in die sogenannte gute alte Zeit.

Vorherige Artikel