Das Gemeindewappen

Nach Beschluss des Gemeinderates und mit Zustimmung der Regierung der Oberpfalz
führt die Gemeinde Reuth b. Erbendorf seit 1982 ihr Gemeindewappen.

 

Beschreibung:

in Worten: In Rot zwei silberne Schrägbalken, deren vorderer mit drei blauen Spitzen belegt ist.

Das gemeindliche Hoheitszeichen enthält Elemente der Wappen zweier Adelsfamilien, die den Ort entscheidend geprägt haben. Der Schrägbalken mit seinen drei blauen Spitzen stammt vom ältesten belegten Siegel der Familie von Trautenberg, die bei der erstmaligen urkundlichen Erwähnung 1337 als Inhaber der Burg Reuth genannt werden und bis Anfang des 17. Jahrhunderts hier die Herrschaft innehatten. In der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts machten sie die „Veste zu der Reuth“ zu einem böhmischen Kronlehen. An die Freiherren von Reitzenstein erinnert der silberne Schrägbalken im roten Schild, die das böhmische Kronlehen und kurbayrische Landsassengut 1772 erwarben und hier bis 1848 die Grundherrschaft und Niedergerichtsbarkeit ausübten.

Wappen Gemeinde Reuth b. Erbendorf