Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,
werte Besucher unserer Homepage,

mit dieser Seite möchten wir Ihnen unsere Gemeinde und die Aktivitäten die um und in ihr stattfinden etwas näherbringen. Bestehend aus den beiden Kernorten Reuth und Premenreuth sowie einer Reihe kleiner Ortschaften und Weiler zählt die Gemeinde zurzeit gut 1.200 Bürger.
Mit dem Schloss von Reuth und seinem traumhaften Innenhof, mit der Kirche "St. Katharina" mit ihrem weit über die Grenzen des Landkreises hinaus bekannten Akanthusaltar, der Wallfahrtskirche St. Marien in Premenreuth und einer ganzen Reihe weiterer kultureller Besonderheiten kann sie unserem interessierten Besucher eine Menge an Trümpfen vorweisen. 

Liebe Gäste, Reuth hat Kultur, Reuth hat Geschichte. Von Reuth aus sind es nur wenige Kilometer in den touristisch - vor allem mit Rad- und Wanderwegen - gut erschlossenen "Naturpark Steinwald", dem "Naturschutzgebiet Waldnaabtal". In nicht weiter Entfernung steht der Bohrturm der ehemaligen Kontinentalen Tiefbohrung (KTB) mit der tiefsten jemals niedergebrachten Bohrung zur Erkundung unserer Erdkruste. Im Infozentrum direkt neben dem Bohrturm erwarten den Besucher ungeheuerlich viele Einsichten über die gewonnenen wissenschaftlichen Erkenntnisse - auch für Nicht-Geologen verständlich dargestellt.

Kulinarisch bewegen Sie sich in der, für die nördliche Oberpfalz typischen "Zoiglregion". Die zum süffigen, naturbelassenen Zoiglbier servierten Gerichte und Brotzeiten sind weniger zum Abnehmen geeignet sondern befriedigen eher Geist und Körper durch ihre Vielfalt und Herzhaftigkeit. Besonderen Stolz legen unsere Bürger auf ihre Eigenheime, umgeben von gepflegten Gärten. Die Kinderspielplätze in Premenreuth am TSV-Sportgelände, in Reuth am sog. "Elefantenhain" und in Letten befinden sich in einem guten Zustand und bieten vor allem den jüngsten Gemeindebürgern vielfältige Spielmöglichkeiten.

Um unsere Gemeinde auch zeitgemäß an die Infrastruktur der Zukunft anzubinden, sind wir in das Förderprogramm "Breitbandausbau" des Freistaates Bayern eingestiegen. Mit der Durchführung und Fertigstellung der entsprechenden Baumaßnahmen rechnen wir aktuell in der ersten Hälfte des Jahres 2015. Details dazu sind auf dieser Homepage unter "Schnelles Internet" beschrieben. Sehr viel Geld investieren wir vonseiten der Gemeinde auch regelmäßig in die Unterhaltung bzw. den Ausbau unserer Gemeindestraßen.

In Reuth findet der Besucher sogar noch einen Bahnhof vor, der an der Strecke "Weiden-Oberkotzau" liegend vielfältige Verbindungen zu anderen Nah- und Fernzielen bietet. Was den Bildungsbereich betrifft, besuchen unsere Kinder die Grundschule in Krummennaab bzw. die Hauptschule in Erbendorf; zu weiterführenden Schulen in Tirschenreuth, Kemnath, Neustadt oder Weiden bestehen eng gestrickte Bus- und Bahnverbindungen. Äußerst großer Beliebtheit erfreut sich unser Kinderhaus "St. Josef“ mit Gruppen für die Jüngsten bis zur Einschulung in Premenreuth, wo die Kleinsten von erfahrenem Personal betreut, umsorgt und gefördert werden.

Ein reges Vereinsleben findet in den vielfältigsten Veranstaltungen seinen Niederschlag. Ein starker Sportverein mit breit gefächerter Jugendarbeit, eine weit über die Gemeindegrenzen hinaus bekannte Jugendblaskapelle, eine aktive Jugend- wie auch Seniorenbetreuung, die Traditionsvereine wie Feuerwehren und Schützengesellschaft, usw., sie alle verknüpfen unsere Gemeinde zu einer engen Gemeinschaft, die, wenn es um die Verfolgung von Zielen geht, eng zusammenhält. Ein unverzichtbarer Teil unserer Infrastruktur bei den Aktivitäten verschiedener Gruppen und Vereine ist dabei unser Mehrzweckgebäude in Premenreuth, welches mit den unterschiedlichsten Aktivitäten regelmäßig belegt ist. Für Gäste aus nah und fern wie auch für unseren einheimischen Mitbürger bietet der ASV Reuth weitreichende Angelmöglichkeiten in verschiedenen fließenden und stehenden Gewässern an.  

Wenn auch in unserer Gemeinde große Gewerbeansiedlungen fehlen und die Einnahmequellen alles andere als sprudeln, so geben wir uns doch zufrieden. Unter dem Grundsatz der "Politik der kleinen Schritte" verfolgen Bürgermeister und Gemeinderat immer wieder neue, finanziell auch schulterbare Ziele.  Wie schon in der Vergangenheit wird auch in Zukunft das Amt für Ländliche Entwicklung bei Maßnahmen in unserer Gemeinde eine bedeutsame Rolle spielen, sei es bei evtl. vorhandenen Fördergeldern für bauliche Maßnahmen wie auch für Maßnahmen der Landschaftspflege. Sollten in der Kasse der Gemeinde wie auch in jener der Europäischen Union in Brüssel noch Mittel vorzufinden sein, so steht ein Lückenschluß des Radwegenetzes von Reuth über Premenreuth bis nach Falkenberg auf der Wunschliste.

Schon vorab, werte Bürgerinnen und Bürger, möchte ich mich bei Ihnen für die zugesagt Unterstützung und Bewältigung kommunaler Aufgaben bedanken; auch für Ihr Verständnis, wenn einmal etwas nicht ganz nach den Wunschvorstellungen läuft.

Bei Ihnen, werter Besucher unserer Homepage, hoffe ich, ein klein wenig Ihr Interesse an unserer Gemeinde geweckt zu haben und würde mich freuen, Sie bei Ihrem nächsten Urlaub oder Ihrer Radwandertour in Reuth begrüßen zu dürfen.
 
Ihr 1. Bürgermeister Werner Prucker

Meine Sprechstunden in der Gemeindekanzlei Premenreuth (Mehrzweckgebäude):

Montag: 18 - 19 Uhr; Donnerstag 17 - 18 Uhr