Fronleichnam 2018

Pfarrer Dr. James spendet den Teilnehmern der Fronleichnamsprozession den eucharistischen Segen mit dem Allerheiligsten am Altar und Blumenteppich der Familie Hösl/Höfer.Da die beiden Pfarreien Premenreuth und Krummennaab mit Pater Dr. James Mudakodil denselben Pfarrer haben, halten sie die Feier von Fronleichnam jedes Jahr abwechselnd an zwei verschiedenen Tagen ab. Nachdem heuer die Krummennaaber Katholiken direkt am Feiertag dran waren, fand in Premenreuth das kirchliche Hochfest am darauffolgenden Sonntag statt.

Die Blaskapelle Reuth unter der Leitung von Peter Dotzauer gestaltete nicht nur die Messe in der Premenreuther Pfarrkirche Maria Hilf, sondern führte hinter dem Kreuz auch die anschließende Prozession zu den vier großen Blumenteppichen mit den dazugehörigen Altären an. Diese befanden sich an bereits längst traditionellen Stellen: am Pfarrhof (Kommunionkinder), am Anwesen Korb (Firmlinge), am Feuerwehrhaus (Anwohner) und am Anwesen der Familie Hösl/Höfer.

Nach der Messe: Das Allerheiligste unter dem Himmel auf dem Weg durch Premenreuth.

Neben den vielen mitwirkenden Ministranten, über die die Pfarrei verfügt, und zahlreichen Pfarrangehörigen waren die politische Gemeinde mit 1. Bürgermeister Werner Prucker und den Gemeinderäten, der Frauenbund, die Kommunionkinder und Firmlinge sowie mit ihren Fahnenabordnungen der Schützenverein Eichenlaub Reuth und die drei gemeindlichen Feuerwehren Reuth, Premenreuth und Röthenbach vertreten. Die Blumenkinder haben während der Prozession wieder gerne ihre gesammelten Blütenblätter für Gott auf den Weg gestreut. Im Mittelpunkt stand natürlich das Allerheiligste, die geweihte Hostie in der Monstranz unter dem Baldachin, getragen von Pfarrer James. Nach über 1,1 km durch den Ort ging es wieder zurück in die Pfarrkirche; im Anschluss hatten sich alle das wie immer von der Pfarrei spendierte Weißwurstessen im Gasthaus Bauer verdient.