vhs Tirschenreuth

Werfen sie einen Blick auf die aktuellen Kursangebote von der vhs Tirschenreuth.

Besucherstatistik

Gesamt243415

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Premenreuth

Ehrungen gabs bei der Jahreshauptversammlung für (von links) Gerhard Neubauer, Herbert Neubauer, Heinrich Weidner und Peter Michl. Weiter von links: Vorsitzender Dietmar Schieder, Kommandant Tobias Meinzinger, zweiter Kommandant Erhard Kraus, zweiter Bürgermeister Johann Neugirg und Kreisbrandmeister Herbert Thurm. Bild: angFahrzeugweihe und Gründungsfest im Mittelpunkt des Rückblicks - Nachwuchssicherung ein Hauptaugenmerk - Vier Ehrungen nachgeholt
Premenreuth. (ang) Der Rückblick auf die Feierlichkeiten des 115-jährigen Bestehens mit der Weihe des neuen Fahrzeugs stand im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr. "Bei der Nachwuchsgewinnung und der Sicherung der Jugendarbeit müssen wir stets am Ball bleiben, damit auch künftig eine schlagkräftige Mannschaft für das neue Feuerwehrauto zur Verfügung steht", meinte Vorsitzender Dietmar Schieder.

Zunächst dankte er Monsigniore Martin Neumaier und dem von Margit Hösl und Ingeborg Konz geleiteten Kinder- und Jugendchor für die Gestaltung des der Versammlung vorausgegangenen Gottesdienstes, bei dem aller verstorbenen Mitglieder gedacht wurde. Im Berichtszeitraum 2017 musste sich die Wehr von Siegfried Höcht, Karl Köllner und dem ältesten Mitglied Ludwig Menzl verabschieden. Laut des Vorsitzenden hat sich der Mitgliederstand auf 143 leicht verringert. Da die Festvorbereitungen und die darauffolgende Aufarbeitung den Großteil der Vereinsarbeit bestimmten, beschränkte sich Dietmar Schieders Rückblick hauptsächlich auf dieses Highlight.

Der Vorsitzende hob besonders die neuüberarbeitete Vereinschronik hervor, die Vanessa Konz beim Festkommers lebendig in Szene setzte. Im Beisein zahlreicher Ehrengäste konnten bei dem eine Woche vor dem Fest stattgefundenen Abend über 30 Mitglieder für langjährige Zugehörigkeit geehrt werden, zuvor gabs ein Totengedenken am Kriegerdenkmal verbunden mit der Abholung des Schirmherrn Thomas Menzl. Bei den beiden Musikabenden trafen die Verantwortlichen mit den "Troglauer Buam" und "AC/DX" ins Schwarze, denn trotz nicht optimaler Witterung war das große Festzelt zweimal fast voll. Bilderbuchwetter begleitete am Sonntag sowohl die Fahrzeugweihe mit Festgottesdienst am Vormittag als auch die Feierlichkeiten am Nachmittag. "Nach dem Festzug mit über 50 Vereinen reichten die zusätzlich im Außenbereich aufgestellten Biergarnituren fast nicht aus", blickte Schieder stolz zurück. Natürlich hob er den besonderen Blickfang der viertägigen Feierlichkeiten, die von Tanja Windschiegl betreuten Festdamen, hervor. Der Vorsitzende dankte allen, die zum großartigen Gelingen der Feierlichkeiten beitrugen.

Zur finanziellen Seite der Feierlichkeiten konnte Kassier Adolf Windschiegl der Versammlung noch keine konkreten Zahlen vorlegen, da die exakte Abrechnung erst vom Finanzamt steuerlich noch eingeordnet werden muss. Natürlich überwogen die Ausgaben 2017 im Vorfeld des Jubiläums die Einnahmen, das leichte Minus sei aber im "verkraftbarem Rahmen", meinte er, Entlastung wurde einstimmig erteilt.

In Vertretung des Bürgermeisters dankte Johann Neugirg der Premenreuther Wehr für die gute Kooperation mit der Gemeinde und das Engagement der Aktiven. Seine Hochachtung drückte der Stellvertreter bezüglich des hervorragend organisierten Gründungsjubiläums aus. Auch die finanzielle Beteiligung der Wehr beim Kauf des neuen Fahrzeugs hob Neugirg hervor, 5.000 Euro machte die Vorstandschaft dafür locker. "Wir sind stolz auf unsere drei Gemeindewehren", fügte er an.

Schließlich gabs noch Ehrung vorzunehmen für Mitglieder, die beim Festkommers nicht anwesend sein konnten. Vorsitzender Dietmar Schieder überreichte mit Unterstützung seiner Führungsriege die Urkunden und Ehrennadeln an Heinrich Weidner (50 Jahre), Gerhard Neubauer und Herbert Neubauer (beide 40 Jahre) und an Peter Michl für 30-jährige Vereinszugehörigkeit.