vhs Tirschenreuth

Werfen sie einen Blick auf die aktuellen Kursangebote von der vhs Tirschenreuth.

Besucherstatistik

Gesamt242547

Stimmungsvolle Weihnachtsfeier der Frohsinn-Senioren

Firmling Joschua Zahn, Pater James, Bürgermeister Werner Prucker (Mitte), sowie zweiter Bürgermeister Johann Neugirg (links) waren Gäste bei der stimmungsvollen Senioren-Weihnachtsfeier. Bild: ang   Besinnliches, Heiteres und Reuther Stubenmusi
Reuth bei Erbendorf. (ang) Zu einer stimmungsvollen Weihnachtsfeier hatte die Seniorenrunde Frohsinn ihre Mitglieder in die Rechersimer-Zoiglstube eingeladen. Erste Vorsitzende Christl Galbakioti konnte unter den 33 Erschienenen auch Pater James, Bürgermeister Werner Prucker und dessen Stellvertreter Johann Neugirg, sowie den 13-jährigen Joschua Zahn willkommen heißen. Letzterer hatte sich als Firmling auf eine Initiative der Pfarrgemeinderatssprecherin Kerstin Hasenfürter hin, in ein Vereinsgeschehen hineinzuschnuppern, für die Senioren-Weihnachtsfeier entschieden, was von den Anwesenden mit großem Hallo begrüßt wurde. Bei der zu Beginn auf dem Programm stehenden gemeinsamen Kaffeerunde mit Stollen und weihnachtlichem Gebäck richteten die Senioren Gedanken an jene Mitglieder, die wegen Krankheit oder sonstiger Verhinderung nicht anwesend sein konnten. Ihnen stattete die Vorsitzende zu Hause oder in den Seniorenheimen schon im Vorfeld der Zusammenkunft einen Besuch ab.
Die Reuther Stubenmusi mit Christl Galbakioti an der Zither und Ingeborg Konz am Akkordeon leitete mit adventlichen Klängen den besinnlicher Teil der Feier ein. Zwischen den melodischen und gesanglichen Beiträgen trugen die Senioren selbst mit heiteren und auch nachdenklichen Gedichten und Gschichten zur Sinnlichkeit und Kurzweiligkeit des Nachmittags bei. "Zum Christfest hin" richtete Christa Spieß ihre Gedanken und Bärbl Pöllmann machte die Feststellung "Wennst sigst, wos draus gmacht hom". Elfriede Ackermann beleuchtete "Das Weihnachtsessen, Agnes Schieder las "Die Kerzen senden ihren Glanz" und Elfriede Simmerls Betrachtungen handelten ebenfalls von "Weihnachten". "Die Nacht vor dem Heiligen Abend" stellte Rosmarie Würth in den Mittelpunkt, "Vergessen wirs nicht" waren die Zeilen von Christl Galbakioti überschrieben und "Weihnachten - das Fest der Freude" die von Doris Hermannsdörfer. Resi Meier erzählte von "Der Hirtenstrophe" und Elisabeth Völkl davon, wie es zuging, als der Nikolaus zum Stangl-Bauer kam. Weihnachtliche Gedanken, verbunden mit den besten Gesundheitswünschen, übermittelten Pater James, zweiter Vorsitzender Josef Zölch und Bürgermeister Werner Prucker.

Nach dem Ständchen für alle Geburtstagsjubilare im Dezember und der Überreichung eines kleinen Geschenks an alle Anwesenden, öffnete die Finanzverwalterin Rosmarie Würth wieder großzügig die Vereinskasse für das gemeinsame Abendessen. Abschließend wünschte die Vorsitzende allen friedvolle und gesunde Festtage mit dem Hinweis auf den nächsten Frohsinn-Termin, der mit der ordentlichen Mitgliederversammlung am 16. Januar im Gasthaus Denz in Bernstein gekoppelt ist.