vhs Tirschenreuth

Werfen sie einen Blick auf die aktuellen Kursangebote von der vhs Tirschenreuth.

Besucherstatistik

Gesamt240871

Kartoffelfeuer des SPD-Ortsvereins

Markus Neugirg, Maximillian Seiler und Josef Trottmann (von links) freuten sich als Gewinner der Verlosung mit Barbara Neugirg. Bild: angReuth/Premenreuth. (ang) Mit einer gewissen Skepsis blickten die Mitglieder des SPD-Ortsvereins am Samstagmittag schon noch zum Himmel. Angesagter Regen und kühle Temperaturen waren nicht gerade die besten Voraussetzungen für ihre traditionelle Kartoffelfeier rund um das Premenreuther Feuerwehrhaus. Doch pünktlich zum Beginn der Veranstaltung, als sich auch Bundestagsabgeordneter Uli Grötsch schon unter die ersten Gäste gemischt hatte, waren es nur noch wenige letzte Regentropfen. Wurde anfangs noch mehr Schutz in der Stellhalle gesucht, wo die Genossinnen ein großartiges Kuchenbuffet vorbereitet hatten, so nahmen zusehend immer mehr Besucher unter den Pavillions Platz. Weil es nun großflächig abgetrocknet hatte, konnte Michael Frank auch das Kartoffelfeuer entzünden, um welches sich vor allem die kleinen Besucher, für die des weiteren ein Kinderkarussell zur Verfügung stand, versammelten. Unter den zahlreichen Gästen konnte Barbara Neugirg in Vertretung der Ortsvorsitzenden Karin Neugirg auch die Delegationen aus Erbendorf mit AsF-Bezirksvorsitzender Christine Trenner und Krummennaab mit Unterhaltung für die kleinen Gäste im Kinderkarussell. Bild: angBürgermeister Uli Roth an der Spitze, sowie Reuths Bürgermeister Werner Prucker begrüßen. Die Genossen und Genossinnen des Ortsvereins und die Damen der JUSO-Nachwuchsgruppe hatten mit der Verköstigung und Unterhaltung der Gäste schnell alle Hände voll zu tun. Kein Wunder, dass fast das gesamte Kuchen- und Tortenangebot vergriffen war und auch bei den Schmankerln wie Kartoffelsuppe, marinierte Heringe mit Kartoffeln und auch die Reiberdatschi mit Apfelmus oder Kesselfleisch und Sauerkraut schon gleich nach 17 Uhr ein "ausverkauft" vermeldet wurde. Mit jedem Getränk ging ein Los über die Verkaufstheke, drei Glückskinder assistierten bei der Gewinnermittlung. Als Hauptpreis winkte immerhin ein Drei-Tages-Aufenthalt für zwei Personen in Seiffen im Erzgebirge, Maximillian Seiler hatte die gezogene Nummer auf seinem Los. Der Gewinner gehörte zur Ortsgruppe desr Erbendorfer Wasserwacht, welche im Verlauf des Nachmittags viele Kindergesichter phantasievoll schminkte. Den zweiten Preis, einen Gutschein der Metzgerei Bauer gewann Markus Neugirg und Josef Trottmann durfte sich über einen großen, mit neuen Kartoffeln gefüllten Sack freuen.