vhs Tirschenreuth

Werfen sie einen Blick auf die aktuellen Kursangebote von der vhs Tirschenreuth.

Besucherstatistik

Gesamt239195

Öffentliches Leben

Gemütliche Stunden im Gasthaus Räuberfelsen

Schnupperdamen bei den Senioren
Reuth bei Erbendorf. (ang) Einen kurzen Ausflug wählten die Mitglieder der Seniorenrunde Frohsinn für ihr Augusttreffen im Steinwald. Im Gasthaus Räuberfelsen freute sich zweiter Vorsitzender Josef Zölch, dass sich unter den Anwesenden auch einige "Schnupperdamen" aus den umliegenden Orten befanden, welche das Gefüge des Reuther Seniorenvereins einmal etwas aus der Nähe betrachten wollten. Bei Kaffee und Kuchen hatten sich die Senioren viel zu erzählen. Das schöne Wetter lockte diejenigen, die noch recht gut auf den Beinen sind, zu einem Spaziergang in den nahen Wald rund um den bekannten Steinwald-Kletterfelsen. Leider kehrten allesamt trotz wachsamer Augen und kleinen Abstechern ins Gehölz ohne die erhoffte Ausbeute an Pilzen und Blaubeeren wieder zur restlichen Gesellschaft zurück.

Weiterlesen: Gemütliche Stunden im Gasthaus Räuberfelsen

 

Musikantenausflug führte ins Frankenland

Seniorwinzer Erwin Schmitt bedankte sich bei den Sängern für ihren Beistand. Bild: angFrohe Lieder, Häckerbrotzeiten und fränkischer Wein
Reuth bei Erbendorf. (ang) Wenn die Sänger und Musikanten zu ihrem traditionell jedes Jahr stattfindenden Ausflug starten, verbinden sie Kulturelles und Kulinarisches mit jeder Menge Musik. Heuer führte die Busfahrt wieder zum Schmitt´n-Hof in Wohnau, einem Ortsteil der Gemeinde Knetzgau im Landkreis Haßberge. Bei der Anreise gabs erstmals einen kurzen Zwischenstopp mit zweitem Frühstück und dann eine Führung im Schloss Seehof bei Bamberg. Zur Mittagsrast ließ sich die Reisegesellschaft in Viereth-Trunstadt fränkische Spezialitäten schmecken.

Weiterlesen: Musikantenausflug führte ins Frankenland

   

Neuwahlen bei der Jahreshauptversammlung der AsF

Edeltraud Frank führt weiter die AsF-OrtsgruppeSPD-Kreisrätin und Sozialexpertin Brigitte Scharf (Zweite von rechts) sagte der Führung der Reuther AsF-Ortsgruppe ihre weitere Unterstützung zu. Von links: Irene Meinzinger, Karin Neugirg und Edeltraud Frank. (Bild: ang)
Reuth/Premenreuth. (ang) Bei der Jahreshauptversammlung der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) brachten die Neuwahlen keine Veränderungen. Edeltraud Frank führt auch im 21. Jahr nach der Gründung die Ortsgruppe, flankiert von ihrer langjährigen Stellvertreterin Irene Meinzinger und Schriftführerin Karin Neugirg. Das Team der Beisitzerinnen setzt sich aus Anna Hasenfürter, Andrea Horn, Barbara Neugirg , Anita Prause, Gerlinde Schiener, Hertha Zwack, Gerda Riedl, Erna König und Edeltraud Hösl zusammen.

Weiterlesen: Neuwahlen bei der Jahreshauptversammlung der AsF

   

VG auf Betriebsausflug

Bild (den): ganz links Alt-BGM Josef Zölch mit seinem Weißwurst-Diplom, dahinter der Bayerische Weißwurstbotschafter Bertl Fritz, daneben der BGM von Bodenmais, Joachim Haller und die Teilnehmer der VG-Reisegruppe.Zwei Tage Bayerischer Wald
Krummennaab/Reuth. (den) Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltungsgemeinschaft Krummennaab (VG) und ehemalige Kollegen verbrachten zwei angenehme und informative Tage im Bayerischen Wald. Bürgermeister und VG-Vorsitzender Uli Roth führte die 17 Personen starke Truppe beim ersten Programmpunkt an: in einem Weißwurst-Seminar lernten die Reiseteilnehmer den bayerischen Weißwurstbotschafter Albert (Bertl) Fritz aus Zwiesel kennen, der in die Geheimnisse der Herstellung einer Original-Weißwurst einführte und über den Verzehr referierte. Natürlich durfte eine Verkostung nicht fehlen. Überrascht war die Gruppe dann aber, als Joachim Haller, der Bürgermeister von Bodenmais, persönlich auftauchte, um jedem Seminarteilnehmer ein Zertifikat auszuhändigen. Dieser wiederum staunte nicht schlecht, dass in der VG-Reisegruppe gleich fünf Bürgermeister dabei waren: mit Uli Roth (Krummennaab) und Werner Prucker (Reuth) zwei Amtierende, sowie die Amtsvorgänger Franz Stangl, Josef Zölch und Josef Knott. Bei "so viel Prominenz auf einem Haufen", wie Bertl Fritz es ausdrückte, durfte das gemeinsame Foto nicht fehlen.

Weiterlesen: VG auf Betriebsausflug

   

Stefan Hösl eine Institution beim TSV Reuth

TSV-Vorsitzender Peter Schieder (rechts) und Albert von Podewils (links), langjähriger Weggefährte in Sachen Jugendbetreuung, dankten Stefan Hösl für besonderes Engagement und 900 Spiele im Trikot der ersten Mannschaft. Bild: angÜber drei Jahrzehnte im Dress der "Ersten"
Reuth bei Erbendorf. (ang) Wenn am Samstag für den TSV Reuth mit dem Heimspiel gegen Schwarzenbach die neue Saison startet, ist es für Stefan Hösl bereits die "31. Spielzeit" im Seniorendress seines Vereins, über drei Jahrzehnte lang stand er nur in wenigen Begegnungen nicht in der Startformation der ersten Mannschaft. Beim jüngst stattgefundenen Jubiläumspokalturnier ehrten ihn die TSV-Verantwortlichen für über "900 Einsätze" im Trikot der Ersten, was wohl einmalig in der Vereinsgeschichte bleiben dürfte. Der in Erbendorf wohnhafte 48-Jährige ist zudem schon über viele Jahre als Platzwart tätig, das Erscheinungsbild der schmucken TSV-Sportanlage trägt hauptverantwortlich seine Handschrift.

Weiterlesen: Stefan Hösl eine Institution beim TSV Reuth

   

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL