vhs Tirschenreuth

Werfen sie einen Blick auf die aktuellen Kursangebote von der vhs Tirschenreuth.

Besucherstatistik

Gesamt239195

Öffentliches Leben

Jahresrückblick und Neuwahlen beim Katholischen Frauenbund

Herta Neugirg steht weiter an der SpitzeIm Premenreuther Frauenbund kann niemand über Desinteresse klagen. Im Bild von links: Pater James, KDFB-Bezirksleiterin Margareta Nies, Neumitglied Christa Spieß, Helga Koller, Sieglinde Windschiegl, Vorsitzende Herta Neugirg, Edeltraud Moller, Karola Prucker und Evi Budnik. Bild: ang
Premenreuth. (ang) Im Beisein der Bezirksleiterin des Katholischen Deutschen Frauenbundes (KDFB) Margareta Nies und des Geistlichen Pater James blickte die Ortsgruppierung auf ein sehr aktives Jahr zurück und wählte für die nächsten vier Jahre ihr Führungsteam. Erste Vorsitzende bleibt Herta Neugirg, desweiteren wurden gewählt: Zweite Vorsitzende Edeltraud Moller, Schatzmeisterin Sieglinde Windschiegl, Schriftführerin Karola Prucker, Kassenprüfer Evi Budnik und Helga Koller. Mit Christa Spieß aus Reuth konnte ein neues Mitglied begrüßt werden, derzeit zählt der Frauenbund damit 40 Mitglieder.

Weiterlesen: Jahresrückblick und Neuwahlen beim Katholischen Frauenbund

 

Feierstunde zum Zwanzigjährigen des AsF-Ortsvereins

MdB Marianne Schieder hält Festrede
Reuth bei Erbendorf. (ang) Vor exakt 20 Jahren formierten sich die sozialdemokratischen Frauen zu einer starken Arbeitsgemeinschaft.
Seither ist das äußerst aktive und sozial engagierte Frauenbündnis um dessen Vorsitzende Edeltraud Frank nicht mehr aus dem Reuther Gemeindegeschehen wegzudenken. Am Freitag, den 21. April wird das 20-jährige Bestehen ab 19 Uhr beim Rechersimer in Röthenbach gebührend gefeiert. Nach einem Sektempfang und Grußworten hält SPD-Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder die Festrede und nimmt zusammen mit der AsF-Führung die Ehrungen vor. Ein gemütliches Beisammensein mit Unterhaltungsmusik läßt den Festabend ausklingen. Die Bevölkerung ist eingeladen, allerdings sollte wegen Platzreservierungen eine Rückmeldung bei Edeltraud Frank oder Irene Meinzinger erfolgen.

   

Rieseninteresse an Hans Meisters zweitem Filmeabend

Erst kurz vor seinem zweiten Filmabend kehrte Hobbyfilmer Hans Meister von einen Nordseeaufenthalt zurück. Rechersimer-Saal bis auf den letzten Platz gefüllt
Reuth/Röthenbach. (ang) Vor drei Jahren hatte der Reuther Hobbyfilmer Hans Meister die Idee, seine teils vor mehr als 50 Jahren aufgenommenen Filmaufnahmen aus der Heimat der breiten Öffentlichkeit zu zeigen. Schon damals war die Rechersimer-Zoiglstube proppevoll, so wie auch kürzlich beim zweiten Filmabend dieser Art. Bei seiner humorvollen Begrüßung war Hans Meister die Freude ob des großen Interesses der Bevölkerung deutlich ins Gesicht geschrieben. Zum Auftakt präsentierte er eine verkürzte Version seines Alt-Reuth-Films, der bereits vor drei Jahren bei den Betrachtern toll ankam. Es zeigte sich, dass es doch immer wieder ein besonderer Moment war, wenn sich nicht wenige unter den Gästen sich selbst oder nahestehende Personen auf der Leinwand wiederfanden.

Weiterlesen: Rieseninteresse an Hans Meisters zweitem Filmeabend

   

Senioren drehten am Butterfass

Frische Butter, Frühlingsquark und Stinkerkäs
Reuth bei Erbendorf. (ang) Das Ausbuttern steht bei den Mitgliedern der Seniorenrunde alljährlich hoch im Kurs. So auch am vergangenen Donnerstag beim Treffen in der Rechersimer-Zoiglstube in Röthenbach. Bei der einleitenden Kaffeerunde, zu der sich die Teilnehmer die von der Wirtin Maria Käß selbstgebackenen Torten und Kuchen munden ließen, eröffnete Vorsitzende Christl Galbakioti mit einem treffenden Gedicht über die "Lustige alte Zeit" den unterhaltsamen und kulinarischen Nachmittag. Zur guten alten Zeit gehörte das Ausbuttern noch zu den notwendigen Alltagsbegebenheiten, heute ist es mehr als schöne Erinnerung an alte Traditionen zu betrachten.

Die Senioren freuten sich jedenfalls schon mächtig, als die Butterfässer mit dem Rahm gefüllt wurden. Bis daraus die leckere Butter entstand, hatten derweil fleißige Hände weitere Spezialitäten wie Frühlingsquark, Stinkerkäs und natürlich noch dampfende Pellkartoffeln auf die Tische verteilt. Zusammen mit der Buttermilch war dies eine herrlich runde Sache, zumal Kassier Rosmarie Würth kundtat, dass alle Unkosten aus dem Vereinsbudget beglichen würden. Abgerundet wurde der Nachmittag mit den Geburtstagswünschen für alle März-Geborenen, das Extra-Ständchen begleitete Luise Gretsch mit der Gitarre, Genesungswünsche für alle gesundheitlich Verhinderten waren inbegriffen. Zum Abschluss wies die Vorsitzende auf das nächste Treffen hin, welches am 10. April im Gasthaus Bauer in Premenreuth stattfindet.

   

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Reuth

Ehrungen bei der Jahreshauptversammlung der Reuther Feuerwehr. Stehend von links: Zweiter Vorsitzender Markus Neugirg, Andre Dietl, Ernst Wirth, Andreas Schwohnke, Harald Blommer, Vorsitzender Andreas Hruschka und Bürgermeister Werner Prucker. Sitzend von links: Lothar Neugirg, Ottmar Böhm, Ernst Schießl, Arthur Neugirg und Herbert Zwack. Bild: angFeuerwehr schafft Frühdefibrillator an - Ehrungen langjähriger Mitglieder
Reuth bei Erbendorf. (ang) Die Aktiven der Reuther Feuerwehr beabsichtigen noch in diesem Jahr einen wichtigen Beitrag zur Akutrettung zu tätigen. "Mit der Anschaffung und Stationierung eines Frühdefibrillators und der dafür notwendigen Ausbildungsmaßnahmen haben sich die beiden Kommandanten Uli Stengl und Christian Böhm mit ihren Aktiven großes vorgenommen", bekräftigte Kreisbrandmeister Herbert Thurm in seinem Grußwort zur Jahreshauptversammlung. Ähnlich dem Modell in Erbendorf soll für den Reuther Gemeindebereich in Kooperation mit dem Helfer-Vor-Ort (HVO) in Krummennaab eine Ersthelfer-Station eingerichtet werden. Kommandant Stengl äußerte sich bewusst, dass das Vorhaben einen großen Zeitaufwand mit den erforderlichen Ersthelfer-Qualifizierungen voraussetzt.

Weiterlesen: Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Reuth

   

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL