vhs Tirschenreuth

Werfen sie einen Blick auf die aktuellen Kursangebote von der vhs Tirschenreuth.

Besucherstatistik

Gesamt235842

Öffentliches Leben

Fotowettbewerb "Heimat (er)leben"

des InitiAKTIVKreises Tirschenreuth e. V. bis zum 31.10.2017.

Teilnahmebedingungen hier.

 

Feuerwehrführung für weitere drei Jahre bestätigt

Bürgermeister Werner Prucker (links) mit dem Führungsteam der Premenreuther Feuerwehr: Von links Josef Trottmann, Benjamin Bächer, Helmut Konz, Stefan Schödel, Roland Beyer, Vorsitzender Dietmar Schieder, Adolf Windschiegl und Johann Neugirg. Bild: ang   Fokus auf Festivitäten im Mai gerichtet
Premenreuth. (ang) Neben den rückblickenden Berichten stand die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr ganz im Zeichen auf die bevorstehenden Aktivitäten. Vom 19. bis zum 21. Mai wird nämlich das 115-jährige Bestehen und zugleich die Weihe des neuen Feuerwehr-Fahrzeugs gebührend gefeiert.
Wie schon viele Jahre zuvor üblich, ging der Jahreshauptversammlung ein Gedenken an alle verstorbenen Mitglieder voraus, im Vorjahr verstarb Siegfried Höcht. Monsignore Martin Neumaier dankte bei dem vom Kinder- und Jugendchor gestalteten Gottesdienst in der Pfarrkirche den Floriansjüngern für ihre stete Bereitschaft. Der Geistliche bekräftigte dabei die Wichtigkeit des Feuerwehrvereins im gesellschaftlichen Leben innerhalb der Gemeinde und vorallem auch der Kirche.

Weiterlesen: Feuerwehrführung für weitere drei Jahre bestätigt

   

Seniorenbeauftragte des Kreises tagten in Röthenbach

Kreisseniorenbeauftragter Ludwig Spreitzer (links) wies bei der ersten Quartalsversammlung auf verschiedenste Angebote für die Vertreter der Städte und Gemeinden im Landkreis hin. Bild: angSeniorenwegweiser in "barrierefreier Sprache"
Reuth bei Erbendorf/Tirschenreuth. (ang) Zur ersten Quartalsversammlung im neuen Jahr hatte der Landkreis die Seniorenbeauftragten aller Städte und Gemeinden nach Röthenbach in die Zoiglgaststätte "Zum Rechersimer" geladen. Neben der Absprache der anliegenden Termine, vorrangig des Kreis-Seniorenfaschings am 12. Februar in Kemnath, hörten die Teilnehmer zwei hochinteressante Fachvorträge.

Weiterlesen: Seniorenbeauftragte des Kreises tagten in Röthenbach

   

Seniorenrunde zählt 52 Mitglieder

Jahresbeitrag von sieben auf zehn Euro angehoben
Reuth/Bernstein. (ang) Zwei Sterbefälle und zwei Neuaufnahmen gabs im Vorjahr bei der Seniorenrunde "Frohsinn". Dies berichtete Vorsitzende Christl Galbakioti den Mitgliern bei der gut besuchten Jahreshauptversammlung im Gasthaus Denz in Bernstein. Unter den insgesamt 52 Mitgliedern sind nur sieben Männer, dieser Anteil könnte nach den Worten der Vorsitzenden ruhig noch ein bisschen höher sein.

Der Jahresrückblick begann mit einer Schweigeminute für die beiden im Vorjahr verstorbenen Maria Trottmann (94 Jahre) und Leni König (91 Jahre), eine Messe wird dazu für alle seit der Gründung verstorbenen 172 Mitglieder gelesen. Großen Applaus gab's für die beiden Neuen in der Runde Willi Rupprecht und Peter Steingräber, beide aus Reuth. Nach der Protokollverlesung durch Schriftführerin Elfriede Simmerl stimmten die Anwesenden einvernehmlich der von der Vorstandschaft angeregten Beitragserhöhung zu. Seit mehreren Jahrzehnten beträgt dieser bescheidene sieben Euro im Jahr, künftig werden zehn Euro, für Ehepaare 15 Euro erhoben. Wie jedes Jahr wurde im Dezember den in Seniorenheimen oder Rehaeinrichtungen weilenden Mitgliedern ein Besuch abgestattet.

Weiterlesen: Seniorenrunde zählt 52 Mitglieder

   

Schneemann trotzt der Schräglage

Reuth bei Erbendorf. (ang) Das "Stärkeantrinken" zum Jahresbeginn hat der frostige Geselle im Garten der Familie Ramirez scheinbar etwas übertrieben. Schon seit einigen Tagen hält der Freund von Rafael Ramirez, den der Dreijährige zusammen mit seiner Mama Stefanie baute, seine bedrohliche Schräglage, ohne das restliche Gleichgewicht zu verlieren. Erstaunlich, weil der Arm des Schneemanns immer noch keinen stützenden Bodenkontakt hat. Der anhaltend mäßig bis strenge Frost wirkt dabei sicherlich dem Gesetz der normalen Schwerkraft entscheidend entgegen. Wenn man den Wetterprognosen Glauben schenken darf, könnte das eigentlich ungewollte und aussergewöhnliche Kunstwerk noch einige Zeit zu bestaunen sein.

   

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL