Öffentliches Leben

214 Euro beim Fastenessen für Misereor

Bestens versorgt wurden die Pfarrangehörigen, die nach dem Sonntagsgottesdienst in den Pfarrhof zum Fastenessen kamenEine leckere Kartoffelsuppe mit Würstchen und Brot gab es am Sonntagmittag als Fastenspeise nach der Messe, die deswegen statt frühmorgens auf 11.15 Uhr verlegt worden war. Angelika Schedl und Karola Prucker hatten mir ihrem Team bestens für die rund 35 Gäste im Pfarrsaal des Pfarrhauses Premenreuth vorgesorgt. Msgr. Neumaier hatte nach Abhaltung des Gottesdienstes in der Pfarrkirche Mariahilf auch noch bei der Essensausgabe mitgeholfen. Dass es allen geschmeckt haben muss, zeigte am Ende die Öffnung der Misereor-Spendenbox, die 214 Euro enthielt.

 

Senioren lernen Umgang mit neuen Medien

Mit einem Blumenstrauß bedankten sich (von links) Edith Mark, Rosmarie Würth, Christa Spies, Barbara Pöllmann und Christl Galbakioti bei ihrem EDV-Coach Max Bleistein. Bild: ang   Aktive Teilhabe an der Gesellschaft leben
Reuth bei Erbendorf. (ang) "Weitere Informationen unter tagesschau. de", dieser oder ähnliche Hinweise bei den Fernsehnachrichten sind für Leute ohne Computerkenntnisse "spanische Dörfer". Damit auch die reifere Generation das Leben im Alter selbstbestimmt mitgestalten kann, kann ein sicherer Umgang mit den neuen Medien in vielfältiger Weise dazu beitragen. Motiviert durch die Reuther Seniorenbeauftragte Christl Galbakioti starteten fünf Frauen aus dem Umland einen vom EDV-Schulungsexperten Max Bleistein aus Mitterteich geleiteten Computer-Grundkurs. Dazu erlaubte ihnen die Schulleitung großzügigerweise die Benutzung der Räumlichkeiten in der Krummennaaber Grundschule.

Weiterlesen: Senioren lernen Umgang mit neuen Medien

   

Kerstin Hasenfürter bleibt Sprecherin

Paritätische Aufteilung: Aus fünf Frauen und Männern setzt sich der neue, bis 2022 amtierende Pfarrgemeinderat Premenreuth zusammen. Links die alte und neue Sprecherin Kerstin Hasenfürter; rechts Pater Dr. James Mudakodil, seit 2012 Pfarrer der 940 Katholiken zählenden PfarreiAm Tag der Wahl der Bundeskanzlerin im Reichstag wählte auch der neue Premenreuther Pfarrgemeinderat in der konstituierenden Sitzung eine Sprecherin. Die vollzählig anwesenden zehn Mitglieder des Gremiums stimmten in geheimer Wahl für Kerstin Hasenfürter, die damit für weitere vier Jahre dieses verantwortungsvolle und zeitintensive Ehrenamt bekleiden wird. Per Zuruf wurden erneut Kerstin Schieder als stv. Sprecherin und Andreas Schwohnke als Schriftführer gewählt. Als Neumitglieder sind Anja Flieger, Claudia Prucker und Georg Weidner im Pfarrgemeinderat vertreten. Ausgeschieden sind nach zwölf Jahren Bernhard Adam jun. sowie nach vier Jahren Agnes Schieder und Margit Wächter. Christian Konz stellte das Plakat für das klassische Benefizkonzert von Musikern um die Reutherin Julia Kraus vor, das am 27. Mai um 16.30 Uhr in der Katharinenkirche stattfindet.

   

Senioren versammelten sich ums Butterfass

Dampfende Kartoffeln, frische Butter, Buttermilch, Quark und würziger Käse - die Frohsinn-Senioren ließen sichs beim Rechersimer richtig gutgehen. Bild: ang   Reuth bei Erbendorf. (ang) Mit einem Zöpfl-Gedicht begrüßte Vorsitzende Christl Galbakioti die Mitglieder der Seniorenrunde Frohsinn in der gut gefüllten Rechersimer-Zoiglstube in Röthenbach. Zur eingänglichen Kaffeerunde servierte die Wirtin Maria Käß den Besuchern ihre selbstgebackenen, köstlichen Kuchen, Torten und Küchln. Zweiter Vorsitzender Josef Zölch erzählte in Reimform dazu aus "Alter Zeit", ein draufgesetzter Witz traf voll das Zwerchfell der Senioren. Bevor es zum Höhepunkt des Nachmittags kam, galt es den vier Geburtstagjubilaren des Monats März mit einem, von Luise Gretsch begleiteten Ständchen zu gratulieren.

Weiterlesen: Senioren versammelten sich ums Butterfass

   

Mitgliederversammlung im Pfarrhof

Termine des Frauenbundes durchwegs gut besucht
Premenreuth. (ang) Zur ordentlichen Mitgliederversammlung des katholischen Frauenbundes konnte Vorsitzende Herta Neugirg neben den gewohnt zahlreich erschienenen Mitgliedern auch die beiden Geistlichen Pater James und Monsigniore Martin Neumaier begrüßen. Vorangegangen war ein gemeinsamer Gottesdienst in der Pfarrkirche, bei dem allen verstorbenen Mitgliedern gedacht wurde.

Neugirg dankte bei ihrem Rückblick allen Frauen des äußerst aktiven Bündnisses für ihre stete Bereitschaft, sich für die Belange der Kirche einzusetzen, diesem Dank schloss sich auch die Geistlichkeit an. Die Vorsitzende eröffnete ihren chronologisch gegliederten Rückblick. Zum Jahresstart gabs im Januar ein Frauenfrühstück, nach dem Kreuzweg auf dem Kalvarienberg in Falkenberg wurde im Hutza-Cafe eingekehrt. Eine Maiandacht gestaltete der Frauenbund bei der Kapelle der Familie Adam, eine Kräuterwanderung bot Alexandra Beyer an und zum Fronleichnamstag wurde ein Blumenteppich gestaltet. Zur Tradition gehört die alljährliche Frauenwallfahrt nach St. Quirin, der Ausflug zum Armesberg war mit einem Frühstück im Mesnerhaus und einer Kirchenführung verbunden.

Weiterlesen: Mitgliederversammlung im Pfarrhof

   

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL